Norbert Elias und...

Zum 125. Geburtstag eines sozialwissenschaftlichen Klassikers

Universität Passau, 24. und 25. Juni 2022, NK 401
organisiert von Thorsten Benkel und Matthias Meitzler

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Über die Tagung

Der Rang von Norbert Elias als soziologischer Klassiker ist unbestritten. Am 22. Juni 2022 jährt sich sein Geburtstag zum 125. Mal. Dieses Jubiläum soll als Anlass für eine Tagungsveranstaltung fungieren, der sich der subdisziplinären Anschlussfähigkeit des Elias’schen Gedankengebäudes widmet. Die Veranstaltung »Norbert Elias und…« dient dem Austausch über verschiedene Aspekte des Gesamtwerkes, das von den ersten, philosophisch angelegten Arbeiten bis hin zu den späten wissenssoziologischen Studien reicht. Gewiss ist Über den Prozess der Zivilisation Elias‘ einflussreichstes Buch, dem stehen jedoch zahlreiche, thematisch heterogene Publikationen gegenüber, ohne deren Berücksichtigung sich der Soziologe Elias nicht vollständig erfassen lässt. Dies gilt nicht zuletzt auch für die Erlebnisse und Umbrüche in seiner Biografie. In den Beiträgen der Tagung soll das Spektrum des Elias’schen Denkens abgebildet werden, um zu einer fruchtbaren Auseinandersetzung und Bewertung seines Oeuvres aus heutiger Sicht zu gelangen.

Programm

Freitag, 24. Juni 2022

13:20 Uhr Eröffnung/Begrüßung 

13:25 Uhr Grußwort von HERMANN KORTE


PANEL 1:
         

13:30 Uhr JOACHIM FISCHER: Norbert Elias – ein Klassiker auch der Sozialtheorie?

14:00 Uhr DIETER REICHER: Was war vor dem Staat? Norbert Elias über Prozess der Zivilisation in vorstaatlichen Gesellschaften

14:30 Uhr Pause


PANEL 2:
 

14:40 Uhr STEFANIE ERNST: Männer, Frauen und der ›Untergang des Patriarchats‹? Geschlechterdynamiken mit der Prozesstheorie erforschen

15:10 Uhr LUTZ HIEBER: Elias und die Geschlechterbeziehungen

15:40 Uhr Pause       


PANEL 3:
        

15:50 Uhr CHRISTOPH EGEN: Elias und Behinderung

16:20 Uhr THORSTEN BENKEL: Elias und das Blut. Zivilisationsgeschichte als Prozess der Domestizierung des Körpers

16:50 Uhr Pause


PANEL 4:
        

17:00 Uhr JAN FUHRMANN: Elias und das Regiment der Uhr- und Kalenderzeit

17:30 Uhr MATTHIAS MEITZLER: Elias und der Tod

18:30 Uhr Abendessen im Restaurant ›Innsteg‹ (Innstr. 13)

Samstag, 25. Juni 2022

PANEL 5: 

09:15 Uhr PETER FISCHER: Methodologische Aspekte in Elias’
Historischer Soziologie

09:45 Uhr ADELE BIANCO: Norbert Elias und die Jugendlichen heute. Zwischen sozialen Chancen und Entzivilisierung

10:15 Uhr Pause


PANEL 6:

10:25 Uhr MIRCO SPIEGEL: Elias und Deep Fakes

10:55 Uhr NICO WETTMANN und FREDERIK PEPER: Vom ›Menschen in der Natur‹. Synthese von Natur und Kultur am Beispiel der digitalen Selbstvermessung des Schlafs

11:25 Uhr Pause


PANEL 7:
 

11:35 Uhr SEBASTIAN MOSER: Elias und die figurative Soziologie

12:05 Uhr ADRIAN JITSCHIN: Elias und soziale Kanons

12:35 Uhr Abschluss

Dr. Thorsten Benkel, Universität Passau

Prof. Dr. Adele Bianco, Gabriele d’Annunzio-Universität Chieti

Dr. Christoph Egen, Medizinische Hochschule Hannover

Prof. Dr. Stefanie Ernst, Universität Münster

Prof. Dr. Joachim Fischer, Universität Dresden

Dr. Peter Fischer, Universität Dresden

Jan Fuhrmann M.A., Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Prof. Dr. Lutz Hieber, Universität Hannover

Dr. Adrian Jitschin, FernUniversität Hagen

Prof. Dr. Hermann Korte, Universität Hamburg

Matthias Meitzler M.A., Universität Passau

Dr. Sebastian Moser, Universität Tübingen

Frederik Peper B.A., Universität Gießen

Dr. Dieter Reicher, Karl-Franzens-Universität Graz

Mirco Spiegel M.A., Universität Passau

Nico Wettmann M.A., Universität Gießen

 

Moderation: Leonie Schmickler und Julia Sellig

Wenn Sie Fragen zur Tagung haben, können Sie sich
per E-Mail an Dr. Thorsten Benkel wenden.

© Copyright Universität Passau